Seychelles

Honeymoon part II.

My heart is full and I’m so endlessly grateful for this special time with the most special person by my side. The Seychelles are paradise, but experiencing this all with you made it complete. This is happiness.

Ich beginne den heutigen Blogbeitrag mit den Worten, die ich vor zwei Wochen, kurz vor unserem Rückflug nach Deutschland, für unseren Honeymoon gefunden habe.  Sie bringen meine Gefühle über diesen besonderen Trip genau auf den Punkt. Wir werden diese magische Zeit nie vergessen, denn die Seychellen haben uns von der ersten Sekunde an verzaubert. Sie sind ein bekanntes Ziel für Honeymooner und damit sicherlich nicht die einfallsreichste Idee, aber jeder der einmal da war, wird verstehen, warum das so ist. Mir kam es so vor, als würde das Glück dort in der Luft liegen und wir haben wirklich jede Sekunde in uns aufgesogen. Aber bevor ich nicht mehr aus dem Schwärmen herauskomme, erzähle ich euch ein paar Fakten über die Inseln und unsere Reise.

Die Seychellen, das sind genau genommen etwa 115 Inseln mit etwas mehr als 90.000 Einwohnern. Sie wurden erst Mitte des 18. Jahrhunderts, also vor etwas mehr als 250 Jahren, von den Franzosen besiedelt und das merkt man ihnen bis heute an. Die französische und später englische Kolonialherrschaft hat ihre Spuren nicht nur sprachlich (Englisch, Französisch und Kreolisch – eine Abwandlung des Französischen – sind bis heute die Muttersprachen), sondern auch kulturell (nur ein Beispiel: Linksverkehr) und religiös (über 80 Prozent der Einheimischen sind katholisch) hinterlassen. Seit 1976 sind die Seychellen unabhängig und beziehen etwa 70 Prozent des Volkseinkommens aus dem Tourismus.

Wir haben eine Woche auf der Hauptinsel Mahé verbracht, was für uns sehr angenehm war, da wir im Urlaub gern so viel wie möglich sehen. Wir haben abwechselnd immer einen Tag in unserem wunderschönen Hotel, dem Hilton Northolme, verbracht (wo wir eine Hillside Villa, einen Bungalow aus Holz, hatten) und sind am anderen Tag auf „Entdeckungsreise“ gegangen. So sind wir nicht nur die komplette Insel abgefahren und haben der Hauptstadt Victoria und dem botanischen Garten einen Besuch abgestattet, wir waren auch auf den Inseln Praslin, La Digue und Silhouette, wo wir die schönsten Strände unseres Lebens gesehen haben.

Und nicht nur das, die schillernden Fische (und Delphine!!!), die farbenprächtigen Sonnenuntergänge, das gute Essen, die netten, entspannten Menschen und die tropische Umgebung haben uns eine ganz andere Welt gezeigt und wir haben die Stunden zu zweit einfach nur genossen. Und obwohl gerade mir der Abschied schwer fiel, sind meine Augen auch zuhause wieder viel offener für die vielen schönen Ecken, die Deutschland und Österreich zu bieten haben und wir können uns genau so glücklich schätzen. Ihr seht schon, die positiven Vibes sind hängen geblieben und wir fühlen uns wirklich aufgetankt. Ich könnte euch noch so viel mehr erzählen, aber ich denke die vielen Bilder, die wir gemacht haben, sprechen eine eigene Sprache und wenn ihr gerne zu einem Punkt mehr erfahren möchtet, dann fragt einfach nach. Und jetzt genieße ich das schöne Wetter vor der Haustür. Happy weekend!

PS: Falls ihr euch nach dem Ansehen der Bilder fragt, ob Julian wirklich dabei war: Ich kann euch beruhigen. Aber ihr kennt ihn ja mittlerweile … (oder auch nicht). 😉

https://www.instagram.com/p/Bg4QSa5gK6k/?taken-by=tifmys

ENG:

I started today’s blog post with the words I found two weeks ago, just before our return flight to Germany,  because they perfectly describe my feelings about this special trip, our honeymoon. We will never forget this magical time because the Seychelles enchanted us from the first second. They are a popular honeymooner destination and certainly not the most imaginative idea, but anyone who has ever been there, will understand why. It seemed to me that joy is in the air over there and we really absorbed every second. But before I go on, I’ll tell you a few facts about the islands and our trip.

The Seychelles are actually about 115 islands with over 90,000 inhabitants. They were colonized by the French in the middle of the 18th century, just over 250 years ago, and you can still see their influence. The French and later English colonial rule has left its traces not only linguistically (English, French and Creole – a variation of French – are still the mother tongues), but also cultural (one example: left-hand traffic) and religious (over 80 percent of the natives are catholics). Since 1976, the Seychelles have been independent and receive about 70 percent of the national income from tourism.

We spent a week on the main island Mahé, which was very pleasant for us, as we like to see as much as possible on our holidays. We liked to spent one day at our beautiful hotel, Hilton Northolme (where we lived in a hillside villa, a wooden bungalow), and went on a „discovery trip“ every second day. So we did not only see the entire island and visited the capital Victoria and the botanical garden, we also visited the islands of Praslin, La Digue and Silhouette, where we saw the most beautiful beaches ever.

And not only that, the shimmering fishes (and dolphins !!!), the colourful sunsets, the good food, the nice, relaxed people and the tropical environment have shown us a whole different world and we enjoyed being on our own. And even though the farewell was hard for me, my eyes are much more open for the many beautiful corners that Germany and Austria have to offer and I think we are just as lucky. You see, the positive vibes remain and we feel really fueled. I could tell you so much more, but I think the pictures we have taken, speak their own language and if you would like to know more about anything, just ask. And now I’ll enjoy the nice weather outside. Happy weekend!

PS: If you ask yourself after looking at these pictures, if Julian really was there with me: I can reassure you. But you know him by now … (or not). 😉


Anna
What a welcome!
The Hilton Northolme ...
... is known as one of the best places to enjoy these special sunsets.
Sunrise in good company
Best part.
Hi cutie!
Botanical Garden, Victoria
Hindu temple, Victoria
Praslin
La Digue
Dolphin (zoom!)
Silhouette – my favorite beach
My happy place.
Leave a comment
   
tifmys instagram fashion blog profile
tifmys
Hi, I'm Anna. | Fashion minimalist | Plant collector | Interior passionate | Food lover | Salzburg, Austria
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK
Zur Datenschutzerklärung