Same same but different

That light-pink skirt again.

Dieses Outfit mag dem ein oder anderen vielleicht bekannt vorkommen und ja, ich habe es schon einmal ganz ähnlich getragen. Aber die Kombi aus Strickpullover und Tüllrock hat es mir einfach angetan. Dieses Mal habe ich den Rock allerdings zu meinen neuen Nieten-Boots kombiniert und wahrscheinlich zum letzten Mal Beine in diesem Jahr gezeigt. Hui, ich gebe zu, den Rest des Tages bin ich doch in eine kuschelige Strumpfhose geschlüpft, aber für die Fotos musste ich durch. Und es hat sich gelohnt, denn ich präsentiere euch hier nicht nur meinen neuen Lieblingslook, sondern auch zum ersten Mal meine Gucci Dionysus Bag „in action“.

Ich muss zugeben, dass es Liebe auf den zweiten oder dritten Blick war, denn ehrlich gesagt, haben mir die Modelle, als ich sie das erste Mal sah, nicht sehr zugesagt, da ich die Schnalle sehr wuchtig fand. Vor allem den Logo-Print-Hype konnte ich nicht ganz verstehen. Mittlerweile hat sich mein Auge auch daran gewöhnt, aber die Wildleder-Variante gefiel mir von Anfang an am besten. Als ich sie dann zum ersten Mal im Mini-Format, als „Wallet on chain“ gesehen habe, war es um mich geschehen. Denn trotz ihrer Größe ist sie ein echtes Raumwunder und alles, was ich brauche (Geldtasche, Handy, Schlüssel und Lippenstift/e), passt hinein. Außerdem ist sie genauso schön schlicht, wie ich es gerne mag und besitzt trotzdem das gewisse Etwas. Ich habe schon eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten im Kopf und ihr werdet sie ihn Zukunft noch ganz oft an mir sehen.

ENG:

This outfit might seem familiar to some of you and yes, I have worn it in a very similar way before. I’m just a big fan of mixing cozy sweaters with my romantic skirt. This time I styled it wearing my new studded boots and I’m pretty sure it was the last time I have shown bare legs this year. To be honest, I wore cozy tights for the rest of the day, but I had to get through this just for the shooting. And I think it was worth it , because I’m not only presenting you my fave look these days, but also my new Gucci Dionysus bag „in action“.

I have to admit, that it was only love at second or third sight. When I first saw these models, I didn’t like them a lot, because to me the buckle was too massive. Furthermore I didn’t really get the logo-print-hype. By now I got used to that too, but I liked the suede ones best from the beginning. When I saw the mini-size, the „wallet on chain“, for the first time, I fell for it immediately. Despite its dimension it’s a space wonder and everything I need to take with me (wallet, smart phone, keys and lip stick/s), fits into it. Moreover it’s as basic as I like it and has that certain something to it. There are quite some combination possibilities in my head already, so you will definitely see it a lot more from now on.


Anna

Mohair sweater: H&M | Tulle skirt: H&M | Bag: Gucci Dionysus | Boots: Asos

Leave a comment
   
bianca wrote: 14.11.2016

soo eine schöne kombi! plissee/tüll röcke und fette pullis passen einfach zu gut zusammen!
mit der tasche kann ich dich verstehen 🙂 es gibt halt leider auch nicht ganz so hübsche versionen von ihr aber in dieser größe und ohne logos ist sie schon ein traum!

alles liebe
bianca
http://www.worryaboutitlater.com

   
tifmys wrote: 14.11.2016

Vielen Dank für dein Kommentar, Bianca. Freut mich immer, von dir zu hören! Und noch mehr, dass dir mein Outfit und die neue Tasche so gut gefallen! xxx Anna

   
tifmys instagram fashion blog profile
tifmys
Hi, I'm Anna. | Fashion minimalist | Plant collector | Interior passionate | Food lover | Salzburg, Austria